Flickr: Your Best Shot 2016

Am Ende des Jahres erstellt Flickr immer eine Gruppe mit dem Namen “Your Best Shot 20XY” und lädt die Community ein, ihr bestes Bild des Jahres auszuwählen und in die Gruppe zu stellen. Zu gewinnen, gibt es abgesehen von ein wenig Fame, nichts, aber dennoch machen viele Menschen mit. So auch dieses Jahr wieder. Und wieder…

weiterlesen →

024 dSf Ein Jahr Störfunk Das Jubiläum

Auch das Noch! Erschrocken stellten wir kürzlich fest, dass wir bald unser einjähriges Bestehen haben und irgendetwas besonders machen müssen. Dies ging natürlich schief. So versuchen wir uns einigermaßen desinteressiert durch diese Sendung zu hangeln und uns Themen aus den Fingern zu ziehen.

Um euch wenigstens etwas zu bieten, gibt es diesmal auch die Preshow. Naja.

 

Shownotes:

Bill Bailey – Erste Folge Störfunk – Bundespräsident – Klaus Wowereit – Netflix – Prime – iPhone 7 – Galaxy Node 7 – Huawei – Google Phone –  Brookly Nine-Nine – Ocean’s Eleven – Rick & Morty – The Grand Tour – TimeLapse – Polarlichter – Devision – Die Dinos – Die Dinos Ende – Nicht die Mama – Too many Buttons – Nicht Lachen – Dylan Moran Women have no feelings

weiterlesen →

022 dSf Hatten wir einen Titel?

Da sind wir wieder! Zurück aus der Sommerpause und mit sinnlosen Themen. Also nichts neues. Während Daniel versucht über Norwegen zu reden, isst Ramon sein Chili con Carne und benimmt sich daneben. Zwischendurch reden wir über Pornos und andere männliche Probleme. Musikalische Themen kommen in dieser Folge auch nicht zu kurz. Später versucht Daniel, reichlich übermüdet, über Frauen zu reden und Ramon erzählt seine Damengeschichte auf Englisch.

Weil die Folge längere Zeit herum lag, weiß ich nicht mehr worüber wir geredet haben. Deswegen sind die Shownotes unvollständig.

Shownotes:

Louis C.K. Fart Jokes – Chili Con Carne – Daniels Urlaub – Schwarzes Café – Girls watch Porn too – Venus – Artzooka! – Alabama 3 Woke up this Morning – Florence & the Machine – Telegraph Road – Rainald Grebe – Santana Soul Sacrifice – Wareika Bolero  – Black Books – Dylan Moran – Bill Bailey

weiterlesen →

Ich bin dann mal Weg Teil 10: Auf Reisen Das Fazit Teil 2

  Die Fotos: Da wäre dann auch noch die Sache mit der Fotografie. Während der Reise habe ich fast 1800 Bilder gemacht. Nur drei große Panoramen, keine Timelapse-Aufnahmen und keine HDRs; reine Fotos. Insgesamt 40 GB an RAW-Fotos. Fünf mal musste ich die Speicherkarten wechseln und brauchte drei Akkuladungen dafür. Eigentlich nicht schlecht. Aktuell bin ich am…

weiterlesen →

Ich bin dann mal weg Teil 6: Etappe 2 Trondheim – Holm

Als ich in Trondheim ankam, schüttete es, aber das ich ja nichts neues. In den Tiefen meines Autos entdeckte ich noch einen alten, reichlich heruntergerockten Regenschirm, der aber nicht seinen Dienst tat. Ich beschloss daraufhin Trondheim zu erkunden. Doch was muss man über Trondheim wissen? Es handelt sich hierbei um die letzte größere Stadt vor…

weiterlesen →

Ich bin dann mal weg Teil 4: Der 17. Mai

Der 17. Mai ist in Norwegen ein Nationalfeiertag. Und anders als in Deutschland am 3. Oktober, in Österreich am 20. April oder in Frankreich an 365 Tagen im Jahr, wird dieser Feiertag ernst genommen. Während wir in Deutschland am 3. Oktober nicht viel machen und uns nur wundern, warum die Geschäfte zu sind, lässt der…

weiterlesen →

Ich bin dann mal weg Teil 2: Der Norweger

Der Norweger oder auch Wikinger genannt ist ein scheues Wesen, welches häufig im hohen Norden aufzufinden ist. Besonders auffällig ist die Größe dieser Art. So sind die Männchen alle über 2 Meter groß und kräftig gebaut. Auch die Weibchen sind selten unter 1,70 Meter groß. Ihre Besonderheit ist allerdings ihre Schönheit, mit der sie die…

weiterlesen →

Ich bin dann mal weg Teil 1: Der Skjærgårdstjensten

Falls ihr es noch nicht mitbekommen haben sollte, ich befinde mich momentan in Norwegen. Ich bin aus Deutschland geflüchtet. Vor den deutschen Ordnungshütern weggerannt. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion raus ins norwegische Exil. Also gut, jetzt vielleicht nicht genau geflüchtet und auch nicht vor den deutschen Ordnungshütern weggerannt. Und auch nicht wirklich ins Exil. Viel eher lange…

weiterlesen →